Schon die Kelten haben ihn geschätzt

Luftgetrockneter Schinken ist ein in der Geschichte Spaniens tief verwurzeltes Produkt, das als wesentlicher Bestandteil der Kultur des Landes angesehen werden kann. Bei den Kelten galt das Schwein als Kultobjekt, und gleichzeitig betrachteten sie es als Grundlage ihrer Ernährung. Bereits im 2. Jahrhundert v. Chr., zur Zeit des Römischen Reiches, finden sich die ersten schriftlichen Hinweise auf das Pökeln und Haltbarmachen von Schweinefleisch.

Serrano-Schinken wurde früher in den Bergregionen Spaniens hergestellt, da sie die optimalen Temperaturen und die richtige Luftfeuchtigkeit für die Reifung der Schinken bieten. So bedeutet der Name „Serrano“ auch „in den Bergen hergestellt“. Mit seinem Geschmack, seinem Aroma und seiner Textur wurde der Serrano-Schinken immer beliebter und ist heute Grundbestandteil der mediterranen Kost.

Serrano-Schinken ist gesundheitsförderlich, nahrhaft und sehr schmackhaft. Er hat sich zu einem Aushängeschild sowohl der traditionellen als auch der avantgardistischen spanischen Küche entwickelt und ist als Tapa überall in der Welt bekannt.

© Consorcio del Jamón Serrano Español
Moralzarzal, 80-1ºA.
28034 Madrid. Spanien
Tel. +34 917 356 085
Fax: +34 917 350 503